Skarabäus


Aus einem spätbronzezeitlichen Hofhaus (Areal I) stammt ein 1,3 cm großer Skarabäus. Er wurde auf der Begehungsfläche eines Seitenraumes (AN 118) im Frühjahr 2006 aufgefunden und trägt in Hieroglyphen den Namenszug „A-wsr-re", den Thronnamen des berühmten Hyksosherrschers Apophis (ca. 1590-1550 v. Chr.). Die Ausführung lässt auf eine Produktion während der zweiten ägyptischen Zwischenzeit schließen.

Projektpartner

Biblisch-Archäologisches Institut Wuppertal   (BAI
Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes   (DEI)

mehr >>

Schirmherrschaft

His Royal Highness Prince El Hassan ibn Talal übernimmt als Vertreter des Könighauses die Schirmherrschaft

mehr >>

Freunde und Förderer

  • Gerda Henkel-Stiftung, Wuppertal
  • Dr. Jackstädt-Stiftung, Wuppertal
  • Deutsches Archäologisches Institut

weitere Förderer >>

Kooperationspartner

Wir arbeiten mit vielen Hochschulen, Instituten und Firmen vertrauensvoll zusammen.

mehr >>